top of page

FLIEDERLIKÖR

Nach der Magnolienzeit kommt die Fliederzeit! Wir haben alle unsere eingelegten Magnolienblüten aufgegessen und wollten wieder nun wieder etwas Blumiges ausprobieren. Fliedersirup haben wir bereits ein paar Mal gemacht, deshalb wurde es in diesem Jahr Fliederlikör.




Für 1 Glas


5 Fliederdolden 175 g weißer Kandiszucker ½ Bio Zitrone, in Scheiben geschnitten 350 ml Wodka


Den Flieder schütteln, damit Insekten herausfallen (möglichst nicht waschen, da dann das Aroma verloren geht). Die Blüten einzeln abzupfen und darauf achten, dass keine Blätter oder Stängel der Pflanze mir abgezupft werden, sie schmecken bitter. Zucker, Fliederblüten und die in Scheiben geschnittene Zitrone abwechselnds in ein Glas schichten und mit dem Wodka aufgießen. Zwei bis vier Wochen auf der Küchenarbeitsfläche oder einer Fensterbank stehen lassen und gelegentlich schütteln. Zwischendurch kosten, ob der Flieder schon genug gezogen hat. Abgießen und pur oder in einem Cocktail genießen.



Kommentare


bottom of page