top of page

PFLAUMEN-THAI BASILIKUM- SORBET

Lange schon haben wir darüber nachgedacht und Anfang des Sommers war es endlich soweit: Wir haben uns eine Eismaschine gekauft. So wie fast alle unsere Küchengeräte haben wir auch die Eismaschine gebraucht erstanden. Es gibt viele Onlineplattformen, auf denen man kaum benutzte Küchengeräte zu einem Bruchteil des Neupreises kaufen kann. Neben dem Geldbeutel schont man so vor allem auch die Umwelt.

Von unseren ersten Versuchen mit verschiedenen Kombinationen hat uns dieses Pflaumen-Thaibasilikum-Sorbet besonders begeistert. Das Rezept vereint die fruchtige Süße der Pflaumen mit dem pfeffrig-zimtigen Aroma von Thaibasilikum. Verwendet man rotfleischige Pflaumen, hat das Sorbet außerdem eine wunderschöne violette Farbe.



Für 4 Personen


500 g (rotfleischige) Pflaumen (gewogen mit Stein) 100 g Zucker 250 ml Wasser 1 kleine Handvoll Thaibasilikum



Bestenfalls mit der Zubereitung am Vortag beginnen: Die Pflaumen entsteinen, vierteln und mit Zucker und Wasser in einen Topf geben. Aufkochen und auf niedriger Stufe 15 Minuten köcheln lassen, bis die Pflaumen zerfallen sind und die Flüssigkeit etwas eingedickt ist. Mit einem Pürierstab (oder in einem Blender) pürieren und die Masse durch ein Sieb streichen, um Reste der Schale zu entfernen. Die pürierten Pflaumen abkühlen lassen und über Nacht (oder einige Stunden) in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Tag einige Blätter Thaibasilikum waschen, trocknen und in kleine Stücke reißen. Zur Pflaumenmasse geben und nochmals mit dem Pürierstab pürieren, bis das Basilikum zerkleinert ist. Kosten, ggf. mehr Basilikum hinzugeben und den Vorgang wiederholen. Die Masse in eine Eismaschine geben und nach Gebrauchsanleitung zu einem Sorbet gefrieren lassen. Mit einem Blatt Thaibasilikum dekoriert servieren.



Comentarios


bottom of page