top of page

GOMASIO (SESAM-SALZ)

Man streut es einfach über fertige Gerichte und es macht so gut wie alles noch besser: Gomasio. Dieses Gewürz, das sich aus Goma (dem japanischen Wort für Sesam) und Shio (Salz) zusammensetzt, ist eine unverzichtbare Zutat in der japanischen und koreanischen Küche (wo es Kkaesogeum genannt wird). Es ist einfach zuzubereiten und eignet sich hervorragend für Salate, Suppen und Gemüsegerichte. Wir haben es in unserem Rezept für gebratenen Spargel mit Magnolie verwendet.




150 g Sesam 1 EL grobes Meersalz


Das Salz bei mittlerer Hitze in einer Pfanne rösten damit eine etwaige Restfeuchtigkeit komplett verdampfen kann. Auf einem Teller auskühlen lassen. Den Sesam in der Pfanne anrösten, bis die Körner anfangen zu springen. Der Sesam sollte ebenmäßig gebräunt sein und die einzelnen Körner sollten beim Reiben zwischen den Fingern zerbröseln. Ebenfalls in eine Schüssel geben und abkühlen lassen. Sesam und Salz in einem Mörser nicht zu fein zerkleinern. In ein Schraubglas füllen. Trocken aufbewahrt hält das Gomasio mindestens ein Monat.



Comments


bottom of page