top of page

RUSTIKALE KARTOFFELN

Ein Gericht das unsere Mutter regelmäßig für uns gemacht hat, als wir Kinder waren. Wir hatten die einen Namen dafür, mochten es aber unglaublich gerne weshalb wir es einfach "Des Guade" ("Das Gute") genannt haben. Dieses rustikale Kartoffelgericht wird mit Sauerteigbrot, Rosmarin, sonnengetrockneten Tomaten und (veganem) Feta-Käse zubereitet.



Für 2 Personen


500g Kartoffeln, geschält und gewürfelt 2 Scheiben Sauerteigbrot, gewürfelt 80g getrocknete Tomaten in Öl (halbes Glas), in Stücke gehackt 70g veganer Feta-Käse (für die vegetarische Variante normalen Feta verwenden) 1 Zweig Rosmarin 1 Knoblauchzehe, gehackt 3 EL Zitronensaft Olivenöl Salz & Pfeffer


Die Kartoffeln ca. 4 Minuten kochen, dann abgießen. Eine große und eine kleine Pfanne mit etwas Olivenöl erhitzen. Das Brot in die kleine Pfanne geben und ca. 5 Minuten goldbraun rösten, die Nadeln von den Rosmarinzweigen zupfen und zum Schluss dazugeben. In der Zwischenzeit die Kartoffeln in die große Pfanne geben und braten, bis sie gar sind und rundum goldbraun sind, etwa 10 Minuten. Den Knoblauch, die getrockneten Tomaten und das Brot dazugeben und noch eine Minute weiterbraten. Vor dem Servieren den Zitronensaft dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Feta-Käse darüber bröseln und genießen!



Comments


bottom of page